Dauerlicht – bis my16 (Euro3) war es abschaltbar

Bis zum Modelljahr (my) 16 kam noch die Euro3 Regelung zum Zuge. Ab 1.1.2018 und somit alle my17 Modelle, auch wenn diese eine Erstzulassung nach diesem Datum aufweisen, wurde die Euro4 aktiv.
Diese bedeutet dass nun das Abblendlicht dauerhaft eingeschaltet bleibt

Wer will denn den ganzen Tag im Gelände mit Licht rumfahren…!? Dazu gibt es eine pragmatische Lösung: ein Wechsel der alten Schaltereinheit und geringfügige Anpassung an der Verkabelung da der Abstellknopf dann links ist.

Lichtschalter OEM passend auf RR + X-Trainer:
bis MY16 mit 3 Positionen: 0 – Fahrlicht – Scheinwerfer (Art. 1306506 000)
ab MY17 mit 2 Positionen: Fahrlicht – Scheinwerfer (Art. 016350100 000)

zum Produkt: https://shop.betamp.ch/de/schalter


Watt, Lumen und der Vergleich von Halogen- und LED-Lampen

Lumen

Allgemein ist es wichtig zu wissen, dass eine Halogenlampe mit einer bestimmten Wattzahl bezogen auf dessen Lichtstrom (Lumenzahl) nicht durch eine LED-Lampe mit derselben Wattzahl ersetzbar ist.

Hierzu ein Vergleich:
Eine herkömmliche Halogenlampe mit 20 W hat in etwa einen Lichtstrom von 250 Lumen. Eine LED-Lampe mit 20 W hat je nach Hersteller etwa 1500 Lumen. Man kann also erkennen, dass der Lichtstrom der LED-Lampe bei gleicher Wattzahl wesentlich höher ist.

Oder im Umkehrschluss:
Eine LED-Lampe verbraucht bei gleichem Lichtstrom (Lumenzahl) im Vergleich zu einer Halogenlampe mit demselben Lichtstrom (Lumenzahl) weniger Energie!

Die Helligkeit und somit auch der Lichtstrom einer LED-Lampe (gemessen in Lumen) kann variieren und ist Abhängig von der Anzahl der LEDs, der Qualität der einzelnen LED-Dioden und dem sogenannten Abstrahlwinkel. Die Watt Zahl alleine gibt also keine (wie es bei einer herkömmlichen Glühbirne der Fall war) genaue Auskunft darüber, wie hell oder dunkel eine Halogen- bzw. LED-Lampe leuchtet. Da LEDs deutlich effizienter sind, haben LED-Lampen weniger Watt als Glühbirnen und Halogenlampen, strahlen aber genauso hell. Nachstehende Tabelle soll als Orientierung dienen und einen Vergleich von Halogen- zu LED-Lampen darstellen.

Halogenlampe LED-Lampe
Watt Lumen Watt
20 W 200 – 300 lm 3 – 4 W
30 W 400 – 500 lm 6 – 8 W
40 W 600 – 700 lm 9 – 10 W
50 W 1000 – 1100 lm 11 – 12 W

Diese Tabelle stellt den Vergleich zwischen einer Halogenlampe und einer LED-Lampe (Halogen- und LED-Spots ausgeschlossen) in Bezug auf den Lichtstrom übersichtlich dar. Es ist zu erkennen, dass beispielsweise eine Halogenlampe mit 50 W dieselbe Lumenzahl hat, wie eine LED-Lampe mit 11-12 W. Somit erzeugen LED-Lampen mit weniger Energie denselben Lichtstrom wie Halogenlampen und leuchten Ihre Räumlichkeiten mindestens genauso gut aus.

Die originale H4 35/35W entspricht 396 Lumen.
Die LED hat 2200 Lumen (entspricht 136 Watt)

Farbtemperatur; Kelvin

Die Farbtemperatur einer LED-Leuchte wird in Kelvin gemessen
Die Kelvin ist eine Masseinheit, um einen jeweiligen Farbeindruck einer Lichtquelle quantitativ zu bestimmen.

Wärmere Lichtfarben zwischen 2700 und 3300 Kelvin
Neutralweißes Licht weist Werte zwischen 3300 und ca. 5300 K auf.
Tageslicht >5300 K

Eine Halogenlampe liegt bei 3000 – 3200 K

Eine Xenonlampe liegt bei 4500 – 5000 K

Lampensockel – Fassung – verschiedene Formen

Die meisten Sport Enduro haben eine Glühbirne verbaut mit 35/35W Leistung. Glücklicherweise haben beide Beta Modelle eine HS1 (PX43t) und nicht wie einige die Bilux-Fassung (P45t) von Osram. Die vielfältigen Typen der Lampen sind an die jeweils originär bestückte Lampe gebunden. Eine Änderung führt zu ungenügender Lichtleistung oder zu thermischer Überlastung.

Auch die als „H4“ bezeichnete ist nicht gleich H4. Ein feiner Unterschied um keine stärkeren Birnen einzusetzten

Jede Fassung hat eine Bezeichnung und die setzt sich folgendermassen zusammen:

Der Großbuchstabe in der Bezeichnung gibt Auskunft über die Bauform. Das „B“ steht für Bajonettsockel. Folgt ein „A“, so steht diese Kennzeichnung für automotive (Anwendung des Sockels im Automobilbereich). Folgt danach ein „Y“, so steht das für die Farbe yellow (gelb). Fehlt das „Y“, ist die Farbe weiß. Die Zahl ist der Durchmesser des Sockels ohne Bajonettnippel, angegeben in Millimetern.
Der Kleinbuchstabe gibt die Anzahl der Fußkontakte neben dem gemeinsam umlaufenden Metallkontakt an.
s single (einer)
d = double (zwei)
t = triple (drei)
q = quadruple (vier)
p = penta (fünf)

  • R2-Zweifadenlampe, Sockel P45t (Verwendung für Abblend- und Fernlicht, „BILUX“-Lampe, Warenzeichen von Osram)
  • Zweifadenlampe, Sockel BA20d (Verwendung für Abblend- und Fernlicht, Zweiräder von 15/15 W bis 35/35 W)
  • H1-Halogenlampe, Sockel P14,5s (55 W, auch für Rundumkennleuchten verwendet)
  • H2-Halogenlampe, Sockel X511 (55 W, Verwendung in Nebel-, Rallyscheinwerfern und Fernlicht Hella/Zender)
  • H3-Halogenlampe, Sockel PK22s (55 W)
  • H7-Halogenlampe, Sockel PX26d (55 W, Verwendung für Abblendlicht, Fernlicht)
  • H8-Halogenlampe, Sockel PGJ19-1 (35 W, Verwendung für Nebelscheinwerfer)
  • H9-Halogenlampe, Sockel PGJ19-5 (65 W, Verwendung für Abblendlicht, Fernlicht)
  • H11-Halogenlampe, Sockel PGJ19-2 (55 W, Verwendung für Abblendlicht, Fernlicht, Nebellicht)
  • H16-Halogenlampe, Sockel PGJ19-3 (19 W, Verwendung für Nebellicht)
  • HB3-Halogenlampe, Sockel P20d (65 W, Verwendung für Fernlicht)
  • HB4-Halogenlampe, Sockel P22d (55 W, Verwendung für Abblendlicht, Nebelscheinwerfer)
  • H4-Halogen-Zweifadenlampe, Sockel P43t (60/55 W, Verwendung für Abblend- und Fernlicht)
  • HS1-Halogen-Zweifadenlampe, Sockel PX43t (35/35 W, für Zweiräder, Quads, Snowmobile etc.)

hier eine Auswahl an Sockel-Typen

weitere infos hier https://de.wikipedia.org/wiki/Lampensockel

Wie hell sind LED Lampen?

Die größte Lichtausbeute erbringen derzeit LED Leuchtmittel. Das heißt, bei gleichem Stromverbrauch sind die LED-Leuchten im Vergleich zu Halogen und Glühbirnen wesentlich effizienter. Das Austauschen von Glühbirnen zugunsten der LED-Lampe wird sich also nicht nur in der Helligkeit wiederspiegeln, sondern auch im Stromverbrauch bemerkbar machen. Eine Glühbirne mit 60 Watt entspricht einer LED-Lampe mit 10 Watt.

Je mehr Leistung eine LED hat, desto heller ist sie. Die Helligkeit einer LED mit der Helligkeit einer Glühlampe zu vergleichen ist allerdings nicht so einfach.

Woran misst man die Helligkeit?

Die Helligkeit einer Glühbirne oder Energiesparlampe wird in Lichtstärke bzw. Leuchtkraft gemessen. Sie richtet sich nach der Anzahl und der Qualität der Dioden sowie dem Abstrahlwinkel des Strahlers. Lampen, die einen hohen Abstrahlwinkel von bis zu 360 Grad haben, leuchten zwar eine größere Fläche aus, sind aber weniger hell als Leuchten mit gleicher Leistung, aber geringerem Abstrahlwinkel. Die Helligkeit einer Leuchtdiode wird mit Lumen pro Watt angegeben. Letztendlich geht es bei diesem Wert um die Lichtausbeute.

Was ist die Lichtausbeute?

Die Lichtausbeute wird, wie gesagt, in Lumen pro Watt angegeben. Sie errechnet sich aus dem Lichtstrom, der von der Leuchte abgegeben wird und ihrer Leistung (Watt). Je mehr Lichtstrom pro Leistung ein Leuchtmittel besitzt, umso höher ist seine Lichtausbeute.

In der folgenden Tabelle sehen Sie den Unterschied hinsichtlich der Lichtausbeute.

Während eine Glühbirne bei einer Leistung von 200 Watt 2500 bis 3000 Lumen erzeugen kann, ist eine LED mit einer Leistung von 50 Watt zwischen 3500 und 4000 Watt Lumen zu bilden. Die Lichtausbeute der Glühbirne entspricht demnach 12,5 lm/w (2500 : 200). Die LED hat dagegen eine Lichtausbeute von bis zu 80 lm/w und höher.