Recycling auch im Endurosport….

NEU bei BMP ! Nachhaltigkeit im Endurosport. Dem Recycling wird immer grössere Beachtung geschenkt.
Auch wir setzten uns ein für die Nachhaltigkeit der Ressourcen ein. Warum muss ein Enduroreifen, nach eigentlich wenigen Betriebsstunden, schon komplett entsorgt werden? Wir bieten Aufgummierte Reifen der Firma Rigagomme aus Italien an, welche ihre Erfahrung seit 1955 nun auch im Endurosport umsetzt.

Riga Gomme sammelt auf Platz bei Enduro- und Off-Road-Veranstaltungen unter strengem Auswahlverfahren, die benutzten (FIM) Reifen welche sich  noch für eine Erneuerung eignen und beschichtet diese wieder mit einer neuen Lauffläche. Es werden Produkte von Namhaften Herstellern wie Michelin, Pirelli oder Metzeler mit FIM Zulassung verwendet und wird je nach Verfügbarkeit verwendet. Da im Wettbewerb ein Profi sein Enduroreifen meist nach kurzen Einsätzen bereits wieder wechselt, hat der Reifen eigentlich nur einen kleinen Teil seiner Laufzeit erfahren. Da die Herstellung eines FIM Reifens mit den gewünschten Eigenschaften (Flex der Karkasse) aus mehreren  Schritten besteht, ist die Herstellung deshalb schon höher als die eines Crossreifens.

desweiteren hat Riga Gomme auch Km0 -Reifen entwickelt….

Was ist ein „Km0“ -Reifen?
Der Riga Km0 -Reifen ist ein aufgummierter aber noch nie benutzter Reifen (Karkasse)

warum?
Die wichtigsten Reifenhersteller produzieren Reifen für extreme Einsatzzwecke lediglich mit der Kennzeichnung „NHS“,
so dass sie nicht in Enduro-Wettbewerben verwendet werden können, es sei denn, diese finden nur auf einer geschlossenen Strecke statt (Prolog etc.).

Fazit: es fehlen genau solche Reifen mit F.I.M. auf dem Markt

Riga Gomme, führend auf dem Gebiet der Wiederaufbereiteten Reifen schon seit 1955.
Mit der Streckenunterstützung bei Enduro- und Off-Road-Veranstaltungen im Allgemeinen, hat Riga Gomme, in Absprache einiger grosser Hersteller, sein Wissen genutzt, kostengünstiger Reifen mit besonderem Profilmuster und Eigenschaften mit den obligaten Last- und Geschwindigkeitsindizes herstellen.

Weil auf alle Reifen eine gesetzlich vorgeschriebene Entsorgungsgebühren (PFU) beim Kauf erhoben wird, können mit diesem Verfahren niedrigere Herstellungskosten eingehalten werden.
Und somit eignen sich diese Reifen um neu aufgummiert zu werden bevor sie zum ersten mal montiert wurden.

Km0-Reifen sind mit einer gummierten Markierung gekennzeichnet, der auf die beiden Seitenwände des Reifens vulkanisiert ist.

alle Produkte von

Betamotor legt nach Covid19 wieder los

#Betamotor ist bereit, wieder zu starten, wenn auch mit allen Einschränkungen, die durch die Sensibilität des Augenblicks erforderlich sind. Ab Mittwoch, dem 6 Mai, startet das Unternehmen die Produktionsmaschine mit einem reduzierten Personal und unter Einhaltung des strengen Sicherheitsprotokolls, das von der Regierung festgelegt wurde. Das toskanische Haus hatte während der heissen Phase des COVID-19 seine Produktion ausgesetzt und mit einem Notfallpersonal offen geblieben, nur um die Lieferung von Ersatzteilen zu gewährleisten (ATECO-Code 45). Ab nächster Woche wird Betamotor seine Produktionsstruktur neu organisieren, um die ersten Produktionen nach COVID-19 von Motorrädern zu realisieren. Der Neustart wird natürlich allmählich sein, um die strengen Sicherheitsvorschriften einzuhalten und die Nachfrage von den verschiedenen Märkten zu gewährleisten. Auch wenn in geringeren Mengen, werden trotzdem alle Modelle des Sortiments produziert werden und Ende Mai auch der neue XTrainer kommen, die MY21.

ZF Stossdämpferupdate….

Die verlängerte Stoßdämpfer-Kappe ist ab sofort verfügbar!
– Es verbessert die SchockDämpferleistung und verringert die Hitze
– Es passt auf alle RR 2 T und 4 T Modelle (2019 +)
– Artikelcode: 037.46.009.82.59

Neu bei BMP erhältlich – E-Bikes

Neu bei uns direkt im Shop erhältlich – E-Bikes von Alpek,
25 Kmh Versionen, ohne Prüfung, ohne Nummernschild zu fahren.

ALPEK: Leidenschaft, Forschung und Qualität bei unseren Fahrrädern. Made in Italy

Alpek wurde aus einer Leidenschaft für Mountainbike, Sport und Berge geboren, kombiniert mit dreißig Jahren Erfahrung in der mechanischen Verarbeitung und der Kenntnis von Materialien, und all dieser Leidenschaft und Erfahrung, die wir jeden Tag in die Forschung, das Design und den Bau jedes einzelnen Fahrrads einbringen und dabei hohe Qualitätsstandards einhalten.

Alpek stellt die Rahmen für ihre Bikes im eigenen Haus her und baut diese auch inhouse zusammen. Lediglich die Anbau- und Antriebsteile werden von externen nahmhaften Zulieferern eingekauft.

Alle Alpek Bikes sind 25 Kmh zugelassen, was bedeutet kein Nummernschild, keine Fahrprüfung erforderlich.